Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Faschingsumzug Neunkirchen am Brand 2017

 

 

Deutsch-Deutsches Museum Mödlareuth 

 

 

 

Old- & Youngtimertreffen 2017

 

 

 

Bürger- und Heimatfest 2017

 

 

Verkehrssicherheitsaktion an der Mittelschule

 

Verkehrssicherheitsinitiative„Hallo Auto“

an der Mittelschule in Neunkirchen am Brand

  

Die Unfallstatistik für Deutschland zeigt auch für das Jahr 2016 wieder einen Anstieg der verunglückten Kinder unter 15 Jahren im Straßenverkehr von 1,1% gegenüber 2015 auf insgesamt 28547 Unfälle. Auch wenn die Zahl der getöteten Kinder abgenommen hat, die Unfallzahlen sind einfach viel zu hoch.

 Neben verkehrstechnischen Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr kann auch ein Training der Kinder das Bewusstsein für die Gefahren unserer Mobilität erhöhen.

Kinder können die Geschwindigkeit eines Fahrzeuges in Bezug auf die Entfernung noch nicht richtig abschätzen. Sie gehen davon aus, dass die Fahrzeuge sofort stehen bleiben, wenn sie über die Straße gehen. 

 

Mit der vom ADAC/1.Automobilclub Neunkirchen durchgeführten Veranstaltung wurde den Schülerinnen und Schülern der 5.Klasse sehr eindrucksvoll vermittelt, dass diese Annahme trotz aller technischen Einrichtungen in den Fahrzeugen lebensgefährlich ist. Spielerisch wurde der Anhalteweg (Reaktionsweg + Bremsweg) beim eigenen Rennen und Abbremsen an einer Ziellinie geübt und anschließend auch mit einem Auto demonstriert.

 Diese Veranstaltung wird im Rahmen der Verkehrserziehung jedes Jahr durchgeführt.

 

 

 

Technik und Kultur in Regensburg

 

Am 07. Oktober hat der 1.Automobilclub Neunkirchen/ADAC eine Tagesfahrt für Mitglieder und Nicht-Mitglieder mit dem Bus ins BMW-Werk Regensburg durchgeführt.

In der über zweistündigen Führung konnten wir die Entstehung eines Autos vom Presswerk über den Karosseriebau und die Lackiererei bis zur Montage verfolgen. Die Logistik und Präzision der Fertigung durch Roboter und Menschen ist wirklich beeindruckend. Die Flexibilität der Produktion mit vielen unterschiedlichen Autotypen ist sehenswert.

Bei der anschließenden Stadtführung mit Besichtigung der bekannten Sehenswürdigkeiten erhielten wir auch viele neue Erkenntnisse über die Geschichte der Stadt Regensburg.

Ein gemeinsames Abendessen in einer urigen Brauereigaststätte in der Altstadt war dann der Abschluss eines schönen und informativen Tages in Regensburg.

Alle Teilnehmer äußerten sich sehr zufrieden über den Ausflug.  

Zum Vergrössern auf das Bild klickenZum Vergrössern auf das Bild klicken